GVA Mödling
Gemeindeverband für Abgabeneinhebung und Umweltschutz im Bezirk MÖDLING
News
Exkursionen mit den Schulen Thema Kunststoffe



Die Wege der Kunststoffe sind sehr verzweigt. Dazu besuchten die interessierten Klassen von der Volksschule Maria Enzersdorf Altort die verschiedenen Stationen der gesammelten Kunststoffe bis zur Wiederverwertung.


Die erste Station unserer Exkursionen war der Besuch des ASZ im Ort sog. "Wertstoffsammelzentrum". Abfälle, die nicht in den normalen Mülltonnen entsorgt werden, können beim Sammelzentrum abgegeben werden. Problemstoffe, wie alte Medikamente, Motoröle, Spraydosen, Farben, Lacke, uvm. Aber auch Elektroaltgeräte, Styropor, Kartonagen, Autoreifen oder die gesammelten alten Speisöle werden am ASZ gesammelt und wiederverwertet.

Die nächste Station war die FA Nemetz in Leopoldsdorf. Hier werden die in den Haushalten der Bezirke Baden, Mödling und Schwechat gesammelten Verpackungskunststoffe auf mehreren Transportbändern zunächst händisch sortiert und je nach Art des Kunststoffes (Polyethylen, PET, Polypropylen, Polystyrol) der Wiederverwertung zugeführt.

Besonders eindrucksvoll war das PETtoPET-Werk das von den Getränkeherstellern Coca Cola, Rauch, Spitz, Radlberger und Vöslauer in Müllendorf/Burgenland, betrieben wird. Nach Farben sortierte PET-Getränkeflaschen werden hier in einer Mühle zerkleinert. Die sogenannten PET-Flakes durchlaufen dann zuerst einen trockenen und anschließend einen nassen Reinigungsprozess, in welchem eine sortenreine Trennung auf Grund des unterschiedlichen spezifischen Gewichtes (z.B. der Schraubverschlüsse) erfolgt. Nach der Trocknung wird in einem patentierten Verfahren die oberste eventuell mit Aromastoffen behaftete Schicht abgetragen. Diese absolut reinen, hochwertigen PET-Flakes werden dann zur Herstellung von neuen PET-Getränkeflaschen verwendet, wobei den Neuflaschen bis zu 30 % PET-Recyclingmaterial beigesetzt wird.

Die Kunststoffverwertung ist nicht nur für unsere Umwelt, sondern auch für unsere Wirtschaft von großer Bedeutung. Derzeit werden etwa 48 % der gesammelten Kunststoffe stofflich verwertet, dabei bleiben die Kunststoffe als Material erhalten. Der Rest wird einer thermischen Verwertung (Fernwärme, Industrieheizung etc.) zugeführt, was zur Schonung nicht erneuerbarer Ressourcen beiträgt. Da Kunststoffe aus Erdölprodukten hergestellt werden, sind sie wertvolle Energieträger.
Fotogalerie


zurück     Seite drucken

#TRENNSETTER
TRENNSETTER trennen richtig! Tolles Gewinn­spiel und neue Kampagne
Infos zur Kampagne
Umwelttheater
Ein Stück von Eric Amelin, Natascha Gundacker und Christian Suchy
Theater-Termine
Sammelzentren
"Sammeln im Zentrum" - Infos und Lageplan ...
Standortkarte
APPetit Schulstunde
Für Jugendliche ab 14 zum Thema Lebensmittel und Lebensmittel-Abfälle Infos & Reservierung
Sauberhafte Feste
Umweltschonend feiern!
Alle Feste in der Nähe.
Veranstaltungen
SMS-Service
Erinnerung an Ihre Abfall-termine direkt auf's Handy.
Info & Anmeldung
Abfall-Trenn-ABC
?
weiter
Abfall Vermeid-Tipps
99 praktische Tipps zur Abfall-Vermeidung
weiter